Seite 6 – Zerstörte Bahnstrecken

Zerstörte Bahnstrecken in Jatu China
Abb. 6

Zerstörte Bahnstrecken


Am 24.Juni 1900 waren sämtliche Bahnstrecken von Jatu (China) nach Tientsin* durch umherstreifende Boxerhorden* zerstört worden.

Unser obiges Bild Nr.6 zeigt somit die Herstellung und den Wiederaufbau dieser Strecke durch das 12. Russische Infanterie-Regiment.

Wir hatten jedoch schon 2 Tage zuvor dieselbe Bahnstrecke in Ordnung gebracht, auch hatten wir 2 Brücken, welche von Boxern zerstört worden waren, wieder aufgebaut.

Am 20. Juni kamen die Russen wieder in unsere Nähe, was eigentlich sehr gern von unserer Seite gesehen wurde, denn mit den Russen, welche sehr kameradschaftlich waren, konnten wir uns am besten vertragen, weil sie sehr zuvorkommend waren und sogar den letzten Wodka mit uns teilten, wofür sie dann von uns Brot bekamen, denn mit der Verpflegung war es bei den Russen immer wenig.

Feste Wodka und kein Brot!

* Tientsin: Entwickelte sich während der Ching Dynastie (1644 – 1912) als „Hafen für Peking“. Während des Boxeraufstandes wurden große Teile der alten Stadt einschließlich der Stadtmauer zerstört, jedoch bald darauf im europäischen Stil wieder aufgebaut.

Tientsin, Golf von Tschili

 

* Boxerhorden: siehe „Boxeraufstand“


< Seite 5 / Seite 7 >