Seite 34 – Sansibar

Abb. 48
Abb. 48

Unser Bild zeigt ein Stückchen Afrika- Erde und zwar die Insel Sansibar* (engl.).

Diese Insel wurde an England vertauscht und zwar mit der Insel Helgoland.
Jedoch ist Sansibar eine der besten Kolonien, welche viel Erträge liefert. Helgoland hat aber für uns militärisch eine weit größere Bedeutung.


* sogen. „Helgoland-Sansibar“-Vertrag: Die Insel Sansibar gehörte nie zum Kolonialgebiet des Deutschen Reiches. Im „Vertrag über Kolonien und Helgoland“ (so der richtige Name) vom 1. Juli 1890, wurden Kolonialstreitigkeiten zwischen Großbritannien und dem Deutschen Reich bereinigt. Unter anderem wurde in diesem Vertrag festgelegt, die seit 1807 zu Großbritannien gehörende Insel Helgoland an Deutschland zu übertragen. Jedoch erfolgte kein Tausch mit Sansibar, dass zu dieser Zeit freies Sultanat war, sondern nur eine Abtretung der inoffiziellen deutschen Schutzherrschaft und eine damit verbundene Verpflichtung, die seitens Großbritanniens geplante Schutzherrschaft über Sansibar anzuerkennen.


Abb. 49
Abb. 49

Als wir in den Hafen Fremantle einfuhren, wurden wir unter Bewachung gestellt, weil dieses ein Verbrecher-Hafen ist und England seine Kolonialverbrecher nach hier verbannt.

Diese müssen dann unter starker militärischer Bewachung in den Goldmienen arbeiten und sich selbst ansiedeln. An sich selbst ist es ein schönes Stück Erde, in Westaustralien.


< Seite 33 / Seite 35 >