Seite 22 – In Daresallam

Abb. 32
Abb. 32

Unser Bild führt uns an die afrikanische Küste (Deutsch-Ost-Afrika), Dar es Salaam*.

Wir hatten bei der Landung im oben benannten Küstengebiet die Gelegenheit in der Waldung eine von Eingeborenen fertiggestellte Bambusbrücke, welche über eine kleine, jedoch gefährliche Furt führte, kennenzulernen. Also nur aus Bambus- und Wurzelgeflecht und doch so haltbar.

Abb. 33
Abb. 33

Eine friedlichen Eindruck macht das Lager der obigen Malaienstämme.

Jedoch ist es manchmal ganz anders, zumal wenn kriegerische Unternehmungen vorliegen.
Die Stämme sind an und für sich sehr aufrührerisch und die Fremdenlegion hat manchmal alle Hände voll zu tun, diese Aufstände zu unterdrücken.


dares

*Daressalam (arabisch: Haus des Friedens) wurde in den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts als Sommerresidenz des Sultans von Sansibar gegründet. 1885 kam die Stadt unter deutsche Kolonialherrschaft und wurde 1896 Hauptstadt von Deutsch-Ostafrika, des heutigen Tansania.


< Seite 21 / Seite 23 >