Seite 21 – Phalbauten auf Borneo; Buddhistentag

File_033
Abb. 30

Insel Borneo und buddhistische Bräuche


Vielfach trifft man auf den ostindischen Inseln Pfahlbauten, so auch hier auf der Insel Borneo.
Diese Häuserchen sind auf Holzböcken oder Pfählen aufgestellt und dürfen nur von der besseren Damenwelt bewohnt werden. Es macht den Eindruck, als wenn irgend bei uns ein Jahrmarkt abgehalten wird, jedoch ist es von ganz anderer Bedeutung.

Abb. 31

Unser Bild zeigt uns sämtliche Götzen des großen Gottes (Budihs)*. Diese Tempelanlage ist dem Gott Budihs geweiht und kein Ungläubiger darf sie betreten, sonst muss er dem Gott Budihs geopfert werden. Wir hatten Gelegenheit in Uraga (Japan) den größten Budihstag mit anzusehen. Es wurde auch hier ein Kind als Opfer gebracht. Das Kind wurde ausgelost, schön ausgeputzt, abgeschlachtet und verbrannt, während die Eltern des Kindes sich freuten, wurden sie von den anderen Prozessionsbeteiligten angebetet. Welche (Ehre) oder Blödsinn!

* Budihs = Buddha


< Seite 20 / Seite 22 >