Seite 1 – Der englische Segler

Englisches Segelschiff
Abb. 1

Englisches Segelschiff


Am 27.April 1901 passierten wir, SMS Hansa, im Gewässer Nord-Australiens ein englisches Dreimaster- Vollschiff, auf selbigen war schon die Hälfte der Besatzung dem Hungertod erlegen.

Als wir früh morgens am 27.4.1901 obig benanntes Schiff in Sicht bekamen, hatte selbiges schon Notflagge gesetzt. Bei uns an Bord erschall sofort das Kommando:

„Boote klarmachen zum Aussetzen!“

Proviant und frisches Wasser wurde in die Boote geschafft, nun hies es Riemen los und abstossen. Schnell flogen unsere Boote dem Schiffe näher.

Es sah zum Gott erbarmen an Bord aus, mehrere Leute lagen im Wahnsinn verfallen an Deck herum und brüllten in die offene See hinaus.
Selbigen nahmen sich unsere Schiffsärzte an und wir brachten nun sofort unsere mitgebrachten Lebensmittel und Wasser an Deck.
Welche stürzten sich über Letzteres, welche waren jedoch nicht im Stande, irgendwelche Speisen anzunehmen, weil sie schon zu entkräftet waren.
Nun ersahen wir aus den Schiffspapieren, das selbige gerade 101 Tage auf See waren. Durch Bruch des Ruders war das Schiff allein 4 Wochen in der australischen See herumgetrieben. Nun wurde das Schiff in Schlepptau genommen und dem nächsten Hafen –  Fremandle* – Nord-West-Australien zugeführt.

Somit hatte sich unsere Seemannspflicht erledigt.

*(gemeint ist: Fremantle im mehr südlichen Teil Westaustraliens)

Australien
Australien

 

Seite 2 >