Fregatte Hansa (1848)

Im Jahr 1849 wurde die 1847 gebaute US-amerikanische Fregatte „United States” für die Reichsflotte des Deutschen Bundes angekauft, anschließend zum Kriegsschiff umgebaut und in „Hansa” umbenannt. Diesen Namen behielt das Schiff allerdings nicht bis zu seinem Untergang im Jahr 1866, sondern wurde mit dem Verkauf an die Galway Line (Irland) in „Indian Empire” umbenannt.

Radfregatte Hansa
Radfregatte Hansa (Gemälde von Lüder Arenhold um 1905)

Am 18. März 1850 wurde die „Hansa” als Flaggschiff der Reichsflotte in Dienst gestellt.

Mit Auflösung der Flotte wurde die Radfregatte an die Reederei Fritze & Lehmkuhl verkauft und von August 1853 bis November 1854 im Transportdienst zwischen Bremerhaven und New York eingesetzt.